Die aktuellen Konzerte sind immer unter "Konzerte" bzw. hier zu finden.

September/Oktober 2016: Crowdfunding erfolgreich

Unsere Pläne für den Herbst 2016 - Grenzgänge - eine elole.werkstatt und ein Konzert mit Werken von Christian Wolff, György Ligeti, Isang Yun und Alvin Lucier können wir mit Hilfe von Crowdfunding umsetzen. Also mit Ihrer/Eurer Unterstützung! Unter diesem Link https://www.startnext.com/elole-grenzgaenge ist unsere Projektseite auf Startnext zu erreichen, auf der wir alles ausführlich darstellen. Wieder ein Schritt, Grenzen zwischen Publikum und Musikern zu verringern. Wir danken all unseren Unterstützern, die neben dem guten Gefühl, Kultur von der Basis her zu fördern, wahlweise auch "Dankeschöns" oder Spendenbescheinigungen bekommen werden.


elole im tschechischen Radio

Am Mittwoch den 10. August 2016 um 23.16 wird das elole-Klaviertrio im tschechischen Radio zu hören sein. Im Musik-Forum von ČRO3-Vltava läuft die Aufnahme unseres Konzerte vom 26.8.2015 in Ostrava mit diesen drei Stücken: Petr Bakla: Dog Variations - Petr Cígler: Jagdtrio - Salvatore Sciarrino: Trio Nr. 1

Juni 2016: Förderung für zwei Kompositionsaufträge für 2017

Am Tag unseres Konzertes im Hygienemuseum erreicht uns auch der Brief der Ernst von Siemens Musikstiftung. Wir bekommen von dort Fördermittel um für 2017 zwei Kompositionsaufträge zu vergeben. Die Komponisten sind Ernst Helmuth Flammer und Jörg Birkenkötter. DIe Uraufführung der neuen Werke ist für Mai 2017 in Dresden geplant, im Anschluss spielen wir die Stücke (eine Finanzierung auch der Konzerte vorausgesetzt) in Bremen, Dannenberg und Chemnitz.


"…wie ernst, aber auch konsequent liebenswürdig das die elole-Band umsetzte, das war schlicht umwerfend."

So schreibt Alexander Keuk in der DNN über Robin Hoffmanns Stück im letzten Konzert des elole-Klaviertrios im an Veranstaltungen reichen Jahr 2015. Beste Bedingungen im Hochschulsaal, drei interessante und grundverschiedene Uraufführungen (außer Hoffmann von Karoline Schulz und Nikolaus Brass) und 95 ZuhörerInnen - so sollten Konzerte immer sein. Oder, um noch einmal Alexander Keuk zu zitieren:
"Das war ein großer, intensiver Kammermusikabend, bei dem das elole-Trio mit riesigem Engagement für das Neue, Unerhörte wieder einmal begeisterte."

November 2015: Einkaufen und Spenden.

Unterstützen Sie elole mit Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten

Unser erster Anlauf zum Spenden beim Online-Kauf ging leider schief. Jetzt haben wir mit boost-project eine neue Plattform dafür gefunden. Wenn man diesem Link folgt: https://www.boost-project.com/de/shops?charity_id=3795&tag=bb kann man zu vielen gängigen Online-Shops kommen und beim Einkauf einen Teil an den elole e.V. spenden - ohne deswegen mehr zu zahlen.
Auf der Homepage dieses Anbieters finden sich auch Wege, wie man das einfacher abwickeln kann als jedes Mal den Umweg über mehrere Internetseiten nehmen zu müssen.

Mai 2015: Mehr im Radio!

Am 14. Mai um 22.05 gibt es elole auch auf BR-Klassik zu hören. Von der neuen Porträt-CD von Charlotte Seither werden hier "Playing both ends towards the middle" und "Equal ways of difference" gesendet.

März 2015: Neue CD und Radio

Unsere 3. CD ist erschienen, „Equal Ways of Difference“ – Kammermusik von Charlotte Seither. Produziert wurde sie vom Deutschlandfunk, verlegt bei WERGO. Man kann uns damit im Radio hören, nämlich

Schon zuvor gibt es im Radio die komplette CD "beziehungsWeise": zu hören in der Nacht von Donnerstag (5.3.) auf Freitag in der "Nacht der Neuen Musik" bei MDR-Figaro mit Werken von Chris Newman, Bernhard Lang, Benjamin Schweitzer und Michael Maierhof.

September 2014: Neue Reihe: elole.werkstatt

Ab dem Jahr 2015 plant elole eine neue Reihe mit Veranstaltungen zu Stücken, die das Trio als Ur- oder Erstaufführung spielt. Diese etwa einstündigen Veranstaltungen finden jeweils zwei bis drei Wochen vor der Aufführung, im Normalfall gemeinsam mit der Komponistin/dem Komponisten, statt. Das detaillierte Konzept ist bei unseren Projekten zu finden, oder direkt hier.

Öffentliche Förderung ist nach wie vor die wichtigste finanzielle Grundlage unserer Arbeit. Gerade für die Kontinuität einer solchen Reihe sind wir aber auch auf Spender und Fördermitglieder angewiesen. Die Details dazu finden sich unter "elole e.V.".

Juli 2014: elole ist jetzt ein Verein!

Nach gut 12 Jahren, in denen sich das elole-Klaviertrio immer von Projekt zu Projekt, von Einladung zu Einladung gearbeitet hat, ist es längst an der Zeit, dem Trio eine festere Basis zu geben. Aus diesem Grund haben wir am 27. April 2014 den elole e.V. gegründet. Er gibt uns einerseits eine festere Rechtsform (die auch weitere Antragsmöglichkeiten eröffnet). Andererseits gibt es damit die Möglichkeit, elole zu fördern und diese Förderung bei der Steuer anzumelden.

Wir freuen uns sehr über einmalige Spenden, noch wichtiger ist aber ein Stamm von Fördermitgliedern, der uns durch einen festen Jahresbeitrag (mindestens 50 Euro, ermäßigt mindestens 25 Euro im Jahr) die Möglichkeit gibt, langfristig zu planen.

Den Aufnahmeantrag als Word-Dokument gibt es hier zum Download.

Februar 2014: Vor der 2. CD noch einmal große Teile der 1. CD im Deutschlandradio Kultur

Wie sich das für Neue Musik gehört mitten in der Nacht - in diesem Fall in der Nacht von Mittwoch dem 19. auf Donnerstag den 20. Februar um 0.05 - sendet Deutschlandradio Kultur "Paysage pour Gustave Roud" von Jürg Frey und das "Trio" von Nikolaus Brass.


Januar 2014: Die zweite komplette elole-CD

Im Juni haben wir unser Programm "beziehungsWeise" beim Leipziger Konzert mitschneiden lassen und am Folgetag noch ein paar Korrekturen gemacht. Mittlerweile sind die Bänder nicht nur fertig geschnitten, es ist auch das Booklet fertig und die CD im Preßwerk, noch im Februar 2014 wird sie hergestellt. Sie erscheint im Label "querstand" (VKJK 1405) und wird bei unseren Konzerten, direkt über die Homepage aber auch im normalen Handel erhältlich sein. Das Programm:

  • Michael Maierhof: EXIT E
  • Benjamin Schweitzer: Marraskuu
  • Chris Newman: Weird Words in a language which we Understand
  • Bernhard Lang: Monadologie XX

  • September 2013: Charlotte Seither

    Plakat 13. Oktober 2013

    Bereits kurz nach der Gründung hat elole erstmals das Trio Champlève von Charlotte Seither gespielt. Und dieses Stück hat sich schnell zum festen Bestandteil unseres Repertoires entwickelt. 2006 in Witten und 2008 in Kassel haben wir Porträtkonzerte von ihr gespielt, damals noch mit nur einem Trio, weil wir sie erst zu unserem 10-jährigen Jubiläum überreden konnten, ein zweites Klaviertrio zu schreiben. Am 13. Oktober spielen wir nun endlich auch in Dresden (im Pianosalon im Coselpalais) ein Porträtkonzert von Charlotte Seither, mit den beiden Trios als Umrahmung und jeweils einem Solostück dazwischen. Damit aber nicht genug, im Anschluß fahren wir nach Köln, wo der Deutschlandfunk all diese Stücke (und noch mehr) produziert, damit sie anschließend bei Wergo als CD erscheinen können.

    Juni 2013: elole in Ostrava

    Klavírnítrio

    elole ist wieder zu einem internationalen Festival eingeladen! Am 27. August um 17.30 spielen wir im Rahmen des Festival Ostravské dny ein Programm mit dem im Juni uraufgeführten Trio von Bernhard Lang, "al-gabr" von Thuon Burtevitz, "Exit E" von Michael Maierhof und dem "Trio No. 2" von Salvatore Sciarrino. Grund genug, unser Logo ins Tschechische zu übertragen.

    Mai 2013: Neue CD mit elole erschienen

    Cover Herchet

    Am 25. März 2010 haben wir die (für uns komponierte) "komposition für violine, violoncello, klavier und publikum" (auch "kantate zum 3. sonntag nach epiphanias") von Jörg Herchet uraufgeführt. Am 24. November 2011 entstand in Dresden ein Live-Mitschnitt davon, der jetzt beim Label querstand erschienen ist. Bestellen kann man sie auch direkt über unsere Homepage unter diesem Link.

    12. September 2012: elole am 1.11.2012 um 0.05 in Deutschlandradio Kultur

    Die Serie der Radiosendungen geht weiter: Auf Deutschlandradio Kultur wird ein Porträt von Stefan Streich gesendet, in dem die 4 Bagatellen ganz gespielt werden. Hier geht es zur Programmvorschau auf der Seite des Senders.

    30. Juni 2012: elole am 4.7.2012 im rbb Kulturradio

    Auch der rbb bringt eine Sendung über das zeitgenössische Klaviertrio. Hier ist die Vorschau auf der Seite des Senders. Wir freuen uns und sind gespannt, was Ulrike Klobes zu berichten hat.

    13. Juni 2012: elole im SWR

    Ohne unser Wissen (und unser Zutun) waren wir am 11. Juni 2012 in der Sendung "Selten, aber zu dritt!" im SWR mit Ausschnitten aus dem Trio von Nikolaus Brass und den Bagatellen von Stefan Streich präsent. Noch bis zum 18. Juni ist die Sendung online nachzuhören.

    15. Februar 2012: Neue CDs

    Zwei weitere CDs mit elole sind in Arbeit: Der Mitschnitt der Herchet-Kantate vom 24. November 2011 ist seit Mitte Februar 2012 fertig geschnitten.
    Im November werden wir Motions 8 von Johannes Wohlgenannt Zincke aufführen und - wie schon für die CD "Struktur & Oberfläche" einen Tag zur Nachproduktion dranhängen.

    18. Januar 2012: Morton Feldman: Klang & Bild mit Lillevan am 12.2.2012 in der Messe Dresden

    Zum Abschluß der Jubiläumssaison zum 10jährigen Bestehen präsentiert das elole-Klaviertrio am 12. Februar um 20.00 in der Messe Dresden einen ganz besonderen Konzertabend. Zusammen mit dem international renommierten Videokünstler Lillevan wird das abendfüllende Trio von Morton Feldman zur Aufführung kommen. Die Klänge des Klaviertrios und die Lichtgestaltung ergänzen sich gegenseitig, zur klingenden Musik tritt eine visuelle Musik hinzu. Einlaß ist bereits um 19.00, in der Stunde vor dem Konzert besteht die Gelegenheit, sich spielerisch und selber schöpferisch mit dem Feldman Trio auseinander zu setzen.
    Alle Details sind hier zu finden.

    18. Januar 2012: elole im Deutschlandfunk

    Am 4. Februar 2012 um 22.05 sendet der Deutschlandfunk in der Reihe "Atelier neuer Musik" einen Mitschnitt vom Jubiläumskonzert.

    20. Dezember 2011: Zusätzliches Konzert

    Kurzfristig hat uns die Sächsische Gesellschaft für Neue Musik noch für ein Konzert angefragt. Es wird am 22. Januar 2012 im Kulturrathaus Dresden stattfinden.

    mehr

    5. November 2011. Das Jubiläum im Internet

    Seit Anfang November 2011 ist die Dokumentation unseres Jubiläumskonzertes vom 5. Oktober 2011 im Festspielhaus Hellerau online. Neben der Vorankündigung und der Kritik ist dort auch die online-Fassung unserer Festschrift.